Das "Rote Kliff" erhebt sich langsam "ansteigend" im südlichen Wenningstedt nahe des Appartementhauses "Zum Kronprinzen". Vor Wenningstedt erkennt man sehr gut, daß die dortigen Baulichkeiten direkt am Kliff vor dem steten Abbrechen der Kliffkante zurückweichen mußten: Straßen führen ins Leere, das jetzige Lokal "Kliffkieker" stand einst doppelt so groß ca. 50 m weiter westlich. Das Rote Kliff steigt nach Norden zu weiter bis zu 30 m an und endet erst wieder nördlich von Kampen beim bekanntesten Foto- und Gemälde-Motiv der Insel, dem Haus "Kliffende". Erst seit die vom Land und Bund finanzierten Sandvorspülungen auch auf bzw. vor Kampens Strand die Regel werden, scheint der jährliche meterweise "Sturmflutfraß" der Nordsee am Kliff gestoppt zu sein. Von oberhalb des Kliffs hat man einen grandiosen Ausblick auf die Dünenwelt, den Strand und das zeitweise tosende Meer.

Für Spaziergänger empfiehlt sich der Weg oberhalb des Kliffs von Kampen nach Wenningstedt oder umgekehrt, je nach Windrichtung.


"Ellenbogen" und "Königshafen" in List
Natur-Sehenswürdigkeiten auf Sylt
Infos.
Startseite


Druckbare Version

Weißes Kliff in Braderup
"Ellenbogen" und "Königshafen" in List