Trotz der neugeschaffenen Eisenbahnverbindung über den Hindenburgdamm 1927 blieb der erwartete Boom für Sylt aber aus. Anfang der Dreißiger Jahre - in der Zeit der Weltwirtschaftskrise - stagnierten die Einnahmen aus dem Fremdenverkehrsgewerbe weiterhin auf unterstem Niveau, ab 1933 bedrohte die Preispolitik der K.d.F.-Reisen die Wirtschaftlichkeit der Betriebe, so daß sich der Hausbesitzerverein von Westerland 1934 genötigt sah, einen Notstandsgebiets-Antrag an die Regierung zu stellen. Symptomatisch für die wirtschaftliche Situation in Westerland und auf Sylt: Nach 1914 bis hinein in die Sechziger Jahre gab es kein neuerbautes Hotel, Logier- oder Pensionshaus.




Hausprospekt Villa Roth, Dreißiger Jahre, Seiten 4 und 1




Hausprospekt Villa Roth, Dreißiger Jahre, Seiten 2 und 3




Kriegs- und Nachkriegszeiten
1923 - 1948
Unsere Tradition
Wir über uns
Startseite




Druckbare Version

Ankauf des "Segenhauses"
Kriegs- und Nachkriegszeiten