1956 wurde an der Villa Roth für DM 60.000,00 ein "Einfamilienhaus"-Anbau geschaffen. Dieser diente der Betreiberfamilie im Winterhalbjahr als Familienhaus, im Sommer wurden jedoch alle Zimmer an Gäste vermietet und die Wohnräume mit dem Kaminzimmer wurden Aufenthaltsräume für die Gäste. Die Familie schlief dann im Souterrain oder auf dem Dachboden der Villa Roth - so war es allgemein üblich auf Sylt. An Vermietung im Winterhalbjahr war ohnehin nicht zu denken, die Läden der oberen Friedrich- und Strandstraße wurden verbrettert und erst im Mai wieder für die Saison hergerichtet.




Schwierige Saisonzeiten
1949 - 1963
Unsere Tradition
Wir über uns
Startseite




Druckbare Version

Stammgäste der Fünfziger Jahre
Schwierige Saisonzeiten