Seit Fertigstellung im Jahr 1967 hat das Hotel Roth schon diverse Sanierungen hinter sich. 1978 wurde die erste Betonsanierung an der Außenfassade vorgenommen. Die Farbschicht wurde im Flammstrahlverfahren abgeschält und eine den Beton schützende neue Schicht aufgetragen, nachdem in einem aufwändigen Verfahren der Beton vorher saniert wurde.
1993 war die nächste Betonsanierung fällig.
Im Laufe der Jahre wurden die Zimmer, die Flure und das Restaurant erneuert und mehrfach renoviert, die größte Herausforderung war jedoch die Erneuerung des gesamten Rohrleitungssystems, die Erneuerung der Bäder und die Erneuerung sämtlicher Heizkörper. Diese Arbeiten dauerten vom Herbst 1998 bis Frühjahr 2000 und wurden jeweils in den Wintermonaten vorgenommen. Einen Eindruck vom Umfang der Arbeiten erhält man von der Fotodokumentation:
Bei der Erneuerung der Bäder wurden einige Innovationen installiert. So sind z.B. nahezu alle Duschwannen von bamberger.de bodenbündig eingebaut: barrierefreiduschen.de.
Davor steht eine "PHARO"-Duschsäule der Fa. hansgrohe( hansgrohe.de), wie sie auch 540 mal im höchsten Hotel der Welt, dem Grand Hyatt Shanghai eingebaut wurde. (shanghai.hyatt.com ). Die Armaturen sind designed von Philippe Starck, so auch der Einhebel-Waschtischmischer 10010 : starck-bad.de, Referenzliste: starck-bath.com. Die Kunststein- Waschtischauflagen wurden in Modena, Italien, von der Fa. Mirage - Granito Ceramico - nach Maß angefertigt: http://www.mirage.it/ . Auch die rutschfesten Bodenfliesen stammen von dort. Die Whirlpoolwannen in den Bädern stammen von der Fa. bamberger.de , der Vollglas-Spritzschutz bei den Badewannen von der Fa. hellglas-duschen.de . Von dieser Firma stammen auch die neuen Verspiegelungen in den Fluren und der Hotelhalle. Das WC-Becken stammt von der Fa. Villeroy & Boch und ist mit der neuartigen Ceramicplus-Beschichtung ausgestattet: villeroy-boch/ceramicplus .




Wir über uns
Startseite




Druckbare Version

Fotodokumentation der Rohrleitungssanierung.